(K)ein Ding der Unmöglichkeit: Langjährige Partner rücken näher zusammen, um Abstand zu halten

(K)ein Ding der Unmöglichkeit: Langjährige Partner rücken näher zusammen, um Abstand zu halten

Kleinkunstveranstaltungen des Jungen Theaters in der Hauptstelle der Sparkasse Forchheim

Das Junge Theater Forchheim (jtf) startet in die neue Spielzeit, in der Vieles anders sein wird als gewohnt. Aufgrund der Abstandsregeln bietet das sonst ohnehin schon schnuckelige Theater nun Platz für lediglich 25-30 Personen. Vor diesem Hintergrund ist man im jtf froh mit der Sparkasse Forchheim einen langjährigen Hauptsponsor zu haben der die Nöte des Kulturbetriebs versteht.

Für zwei Gastspiele zum Saisonbeginn stellt die Sparkasse Forchheim die Schalterhalle der Sparkasse zur Verfügung. „Wir mussten bei der Anfrage des jtf, unsere Schalterhalle zur Verfügung zu stellen nicht lange überlegen. Im Gegenteil: Wir haben uns gleich darangemacht, die dafür notwendigen Vorbereitungen zu treffen. Mit dem jetzigen Hygienekonzept steht dem nichts mehr im Wege“, freut sich Michael Gößwein, Vertriebs- und Kommunikationsleiter der Sparkasse Forchheim.

Auch im Jungen Theater ist man froh, dass die langjährigen Partner nun noch näher zusammenrücken: „Für die Veranstaltungen mit Matthias Egersdörfer am 18.09. und mit Rolf Miller am 26.09 können wir so zumindest wieder annähernd an die Besucherkapazitäten des Theaters aus vor-Corona-Zeiten anknüpfen“, so der künstlerische Leiter, Lorenz Deutsch.

Das Theater wird aber auch seine Pforten öffnen, kündigt Deutsch an. „Wir waren sehr erleichtert, als wir festgestellt hatten, dass unsere Klimaanlage ausschließlich mit Frischluft von draußen arbeitet und wir so den notwendigen Luftaustausch gewährleisten können“, ergänzt Ulrich Raab, Vorsitzender des Vereins. Die ersten Veranstaltungen in der Kasernstraße gehen Anfang Oktober über die Bühne. Nähere Informationen dazu wird es in Kürze geben.

 

Die Veranstaltungen in der Hauptstelle der Sparkasse:

Fr.18.09.2020     20:00 Uhr            Matthias Egersdörfer: Ein Ding der Unmöglichkeit

Sa.26.09.2020    20:00 Uhr            Rolf Miller: Obacht Miller

Karten gibt es nur im Vorverkauf bei allen an das Reservix Ticketsystem angeschlossenen Vorverkaufsstellen, in Forchheim z.B.
NN-Ticket-Point Forchheim, Hornschuchallee 7 (09191/722011),
Der Tabakladen Hocke, Hauptstraße 30 (09191/60106).
Lotto-Annahmestelle Kefferstein, Hornschuhallee 21 (09191/3515930)

sowie jederzeit online unter www.jtf.de